Your Copilot - KI in der Microsoft 365 Welt verstehen und produktiv anwenden

Michael Greth

YCP007 - Delegieren und Prompten mit Copilot

12.04.2024 24 min Michael Greth

Zusammenfassung & Show Notes

Ist ChatGPT4 besser als Microsoft 365 Copilot und kann man mit dem Microsoft 365 Copilot wirklich produktiv arbeiten? Wie erarbeite ich mir aus einem einfachen Basis-Prompt ein exzellentes Prompt, was mir eine Aufgabe oder einen Usecase mit Hilfe von KI l├Âst bzw. automatisiert.?


­čôŁ Hauptthemen und Einsichten by ChatGPT4
  • ­čÜÇ Einsatz von Microsoft 365 Copilot: Diskussion ├╝ber die Vorteile und Einschr├Ąnkungen des Microsoft 365 Copilot im Vergleich zu ChatGPT-4, insbesondere in Bezug auf die Anpassung an Unternehmensdaten und Compliance-Anforderungen.
  • ­čöĺ Sicherheit und Datenschutz: Der Microsoft 365 Copilot integriert sich nahtlos in die Microsoft-Umgebung, gew├Ąhrleistet Datensicherheit und Compliance und bietet damit eine auf Unternehmensdaten basierende, sichere und ethisch einwandfreie Nutzung.
  • ­čĄľ Unterschiedliche Anwendungen und Optimierung: Er├Ârterung, wie verschiedene "Copilots" innerhalb der Microsoft 365 Apps speziell f├╝r die jeweiligen Anwendungen optimiert sind und wie man sie effektiv f├╝r spezifische Aufgaben einsetzt.
  • ­čôŐ Workflow und Prozessanpassung: Vertiefung in die Prozesse hinter den Kulissen bei der Verarbeitung von Anfragen durch Microsoft 365 Copilot und wie diese sich auf die Schnelligkeit und Art der Ergebnisse auswirken.
  • ­čĺí Prompting und Aufgabendelegation: Wie man durch effektives Prompting und klare Aufgabendelegation zu besseren Ergebnissen mit dem Copiloten kommt.

    Im Podcast wird detailliert erkl├Ąrt, wie man durch effektives Prompting und klare Aufgabendelegation zu besseren Ergebnissen mit Microsoft 365 Copilot gelangt. Der Sprecher betont, dass die richtige Formulierung der Prompts entscheidend ist, um den Copiloten effizient zu nutzen. Hier sind die Kernpunkte:

  • Verst├Ąndliche Zieldefinition: Es ist wichtig, dass die Prompts klar formulieren, was erreicht werden soll. Dies beinhaltet das Setzen spezifischer Ziele f├╝r die Aufgaben, die der Copilot ausf├╝hren soll.

  • Kontext und Pr├Ązision in Prompts: Der Nutzer sollte dem Copiloten nicht nur mitteilen, was er tun soll, sondern auch den Kontext und die spezifischen Details der Aufgabe liefern. Dies hilft dem Copiloten, genauere und relevantere Ergebnisse zu liefern.

  • Verwendung von Rollenanweisungen: Durch das Angeben einer spezifischen Rolle f├╝r den Copiloten, wie z.B. einen Assistenten f├╝r die Erstellung von Social Media Posts oder einen Experten f├╝r bestimmte Unternehmensdaten, kann der Nutzer die Antworten des Copiloten auf diese speziellen Anforderungen zuschneiden.

  • Schrittweise Verfeinerung der Prompts: Anfangs kann ein einfacher Prompt verwendet werden, der dann basierend auf den Ergebnissen und weiteren Bed├╝rfnissen verfeinert wird. Dieser iterative Prozess hilft dabei, die Prompts weiter zu spezialisieren und verbessert so die Effizienz und Relevanz der Antworten des Copiloten.

  • Verst├Ąndnis des Funktionsiumfangs des Copiloten: Ein tiefes Verst├Ąndnis dar├╝ber, was der Copilot leisten kann und wie seine Funktionen am besten genutzt werden k├Ânnen, ist entscheidend. Dazu geh├Ârt das Wissen, welche spezifischen Copilot-Funktionen in verschiedenen Microsoft 365 Apps verf├╝gbar sind und wie sie am besten eingesetzt werden.

    Durch die Beachtung dieser Punkte kann man die Leistungsf├Ąhigkeit des Microsoft 365 Copilot erheblich steigern und sicherstellen, dass die generierten Ergebnisse sowohl pr├Ązise als auch n├╝tzlich f├╝r die jeweiligen Unternehmensanforderungen sind.

Ist ChatGPT4 besser als Microsoft 365 Copilot und kann man mit dem Microsoft 365 Copilot wirklich produktiv arbeiten? Wie erarbeite ich mir aus einem einfachen Basis-Prompt ein exzellentes Prompt, was mir eine Aufgabe oder einen Usecase mit Hilfe von KI l├Âst bzw. automatisiert.?

Transkript

Ist ChatGPT jetzt besser als der Microsoft 365 Copilot? Und kann ich mit dem Microsoft 365 Copilot ├╝berhaupt richtig vern├╝nftig arbeiten oder ist das alles noch zu sehr in den Kinderschuhen? Ich glaube, dar├╝ber sollten wir uns heute mal unterhalten. YourCopilot der Podcast, der hilft, die k├╝nstliche Intelligenz in der Microsoft 365 Welt zu verstehen und produktiv anzuwenden. Mit eurem Co Piloten Michael Greth. Ja, halli Hallo und herzlich willkommen zur 7. Ausgabe vom your Co Pilot Podcast, der euch helfen soll, produktiv mit Microsoft 365 Co Pilot zu arbeiten. Und da wollen wir uns heute mal ganz tief rein begeben. ├ťber die Ostertage habe ich mir mal so ein Paar von den vielen, vielen Ressourcen, die man t├Ąglich auf einen Einstr├Âmen und die ich mir auch gerne in meinen onenote oder in meine Dateiablagen packe, habe ich mir etwas genauer angeschaut. Mit dem Blick auf wie arbeiten eigentlich? Diejenigen, die mit Microsoft 365 Copilot schon ausgestattet sind mit diesem Kopale sind die jetzt erfolgreich, die arbeiten damit oder ist das f├╝r die meisten wirklich so, weil man das ja auch gerne mal in Artikeln und Social Media Beitr├Ągen gelesen hat? Ist das so? Das ist ja nicht so richtig und das funktioniert ja alles noch nicht so und die Qualit├Ąt die da rauskommt ist auch nicht so richtig und das geht ja mit Chat, GPT 4 und ├Ąhnlichem alles viel besser, da kriegen wir doch viel bessere Ausk├╝nfte. Ja, da sind wir an dem Punkt angelangt, dass man da zum einen ├äpfel mit Birnen vergleicht, weil man kann nicht einen Chat GPT 4 mit dem Sprachmodell 1 zu 1 mit dem Microsoft 365 Copilot vergleichen. Klar sind es beides sprachmodelle und auch der Copilot setzt auf dieses Open Eye Modell. Von GPT auf in welcher Version, das lassen wir mal offen. Das ist immer schwer rauszukriegen von Microsoft jedenfalls arbeitet nat├╝rlich auch der dabei und das ist sicherlich nicht das Allerneuste auf der neuesten Turbo Variante. Was aber der grunds├Ątzliche Unterschied ist, dass ihr mit dem Microsoft 365 Copilot in eurer Microsoft 365 Umgebung mit euren Unternehmensdaten arbeiten k├Ânnt, weil dort der ├╝ber der Co Pilot das Sprachmodell mit dem Microsoft Graph mit dem Semantic Index und mit weiteren Tools verbindet, sodass die Anfragen, die ihr an den Cobra 365 stellt, ├╝ber diesen ganzen copilet Prozess. ├ťber das Pre growth wie hei├čt das Pre Processing und das Post Processing und das Grounding? Entsprechend Secure Compliance und Ethical. Und wir sind auch Privacy, das sind so die ganzen Bereiche, das wird alles abgepr├╝ft und getestet, sodass die Antworten, die Euch der Microsoft 365. Copilot schickt oder gibt dass die zum einen. Mit euren Unternehmensdaten angereichert sind oder auf euren Unternehmensdaten basieren und das in einer entsprechend sicheren Umgebung, der sogenannten Microsoft 365 Service Boundary. So ganz grob, und das bietet halt. Hier, da k├Ânnt ihr gerne mit einem einzelnen Dokument arbeiten, wenn ihr da nicht irgendwie eine spezielle Subscription habt. Ich glaube die Enterprise oder Team surcourist, dann gibt es da auch keinen entsprechenden Datenschutz daf├╝r und garantiert nicht den kompletten Zugriff eure gesamten Unternehmensdaten. Dies beides sollte man erstmal nicht unbedingt miteinander vergleichen, deshalb ist dabei Jet Gbt 4 auch alles ein bisschen offener und ja, da ist auch das neueste Modell, ich beispielsweise verwende mittlerweile auch beide Dinge immer parallel f├╝r. Unkritisch sind hinsichtlich Security und ├Ąhnliches. Da nutz ich auch gern mal n Chet GBT 4. Auf der anderen Seite, wo es um meine Unternehmensdaten geht, da bleibe ich jetzt mittlerweile gerne auch im Microsoft 365 Copilot Umfeld. Das sollte man auf jeden Fall, ich sag mal ber├╝cksichtigt ja und dann, ja dann kommt noch die Frage, das dauert ja dann auch n bisschen l├Ąnger bei der so schnell ist der auch gar nicht und da gibt es auch immer Schwierigkeiten. Nat├╝rlich braucht dieses Ganze. Verarbeiten eure Anfrage im Microsoft 365 Copilot. Das l├Ąuft ein komplett anderes. An anderen Workflow, als wenn manein.ch GBT 4 eine Frage stellt, ne ihr alle kennt dieses Microsoft 365 Architecture Modell mit den verschiedenen Schritten wo dann der prompt genommen wird und dann geht er in das Preprocessing wird mit dem Graph abgestimmt mit dem Semantic Index, dann geht das angereicherte prompt in das Sprachmodell wird abgearbeitet und das fertige Ergebnis aus dem Sprachmodell wird dann nicht gleich zur├╝ckgeschickt sondern geht nochmal durch einen Post Processing wird da hinsichtlich Governance, Compliance, Ethical Security. Privacy Abgecheckt und erst wenn das alles durch ist, dann geht das fertige Ergebnis an den Anwender raus. Was man sagen, das Ergebnis was du hier bekommst, das ist das was du sehen darfst. Da ist nicht zu viel drin und auf der anderen Seite hast du auch falls irgendwelche Hinweise. Sie mit sensitivity, Levels und so weiter drin sind ist auch deine Ausgabe entsprechend gekennzeichnet, dass da keine Datenleaks oder ├Ąhnliches entstehen k├Ânnen. So, und das ist nat├╝rlich ne ne ne richtig feine Sache, dass man in dieser Richtung damit arbeiten kann und das braucht aber auch nat├╝rlich seine Zeit. Das ist nicht nur einfach rein und schon wieder raus, sondern. Das braucht ne Zeit und hat nat├╝rlich auch Auswirkungen. Auf die Inhalte ist ja klar, wenn du irgendwie bestimmte Restriktionen drin sind, dann bekomm ich halt nicht die gleichen umfassenden Ausgaben an Informationen. Wenn ich sowas zu Chet GPT schicken w├╝rde, wo einfach diese Restriktionen nicht mit drin sind. Ja, insofern muss man das beides verstehen, und daf├╝r hat man aber dann im Microsoft 365 Co Pilot aber auch die Ergebnisse gleich direkt in seiner Anwendung, mit der man arbeitet, also im Outlook im Teams, im Word, im powerpoint und wo auch immer noch das drin ist. Und das ist auch etwas, was man noch. Unbedingt ber├╝cksichtigen muss. Es gibt nicht den Microsoft 365 Co Pilot, sondern der besteht aus verschiedenen Co Piloten, die alle in den Apps drin stecken und die Halt von ihrer Funktionalit├Ąt her auch auf diese Apps zugeschnitten sind. Das hei├čt wenn du mit einem Word Copilot arbeitet, dann macht es da keinen Sinn dem eine Excel Frage zu stellen oder irgendwie eine allgemeine Chatfrage zu stellen, sondern da geht es darum, dass dieser Kophalt in Word euch bei den Aufgaben in Word unterst├╝tzt, beim Erstellen von Texten, beim zusammenfassen, Texten von ├ťberarbeiten von Texten. Und alles, was so Textverarbeitung ist. Und da soll euch der Code unterst├╝tzen und darauf ist er optimiert und deshalb habe ich da auch die entsprechenden Funktionen drin und alles was da nicht zugeh├Ârt spielt dort entsprechend keine Rolle und dann kriegt man halt eine Antwort. Nee, kann ich nicht, ist nicht, ja, ist auch nicht seine Aufgabe. Ist das jetzt Schlimmes, wird auch bei vielen immer wieder bem├Ąngelt oder ├Âfter mal bem├Ąngelt. Ja da muss ich immer in die entsprechende Applikation, dann kann der das nicht und das nicht und das nicht. Nein, ich glaube ist nicht schlimm, weil zum einen eine der ganz gro├čartigen Grundregeln bei der Kommunikation mit so einem Sprachmodell ist ja eigentlich immer, gib ihm ne Rolle mit ne, das war also wenn ich dich jetzt frage. Du bist der Optimierer f├╝r Social Media Posts und hast Co Erfahrung seit 10 Jahren. Bitte bau mir ein linkedin Post, der Marketingtechnisch f├╝r uns durch die Decke geht, dann sag ich ihm halt, dass er diese Rolle verwenden soll und Grenze schon sein riesengro├čes Wissen genau auf diesen Fokus ein und dann wei├č er auch in welcher Art und Weise er antworten soll. Ich werde ihm nicht sagen du bist ein Dachdecker und optimier mir jetzt mal einen Link Post. Ja ich k├Ânnte mir sagen du bist ein Dachdecker und sag mir mal wie ich meine Dachrinne am besten repariere die 3 L├Âcher hat, dann wird er mir die richtigen Ausk├╝nfte geben und. Ist nat├╝rlich etwas, was auch insofern mit diesen verschiedenen Co Piloten funktioniert, dass ich in Word Daten co Pilot hab. Der Word Spezialist ist und dass ich in powerpoint n Copilot hab. Der powerpoint Spezialist ist, dass diese einzelnen Spezialisten jetzt noch nicht die absoluten Topk├Ârner sind, sei hier konzidiert. Die unterschiedlichen Qualit├Ąten haben die besten Co Piloten, die man im Moment hat. Ist halt der Intims, weil da am meisten. Ich sag mal zu holen ist gerade Zusammenfassung von Teams. Meeting ist absolut der absolute Renner und die Auswertung von Teams, Meetings, Super Use Case und da hat Microsoft auch richtig schon reingesteckt und nat├╝rlich auch in Word und in Outlook und in Chatzusammenfassung ja in powerpoint ja das l├Ąuft so langsam an Excel ist auch etwas nur f├╝r da muss auch noch ein bisschen dran gestrickt werden und all die anderen Integrationen ja da ist zumindest schon mal der Copilot drin, man kann mal gucken an welcher Stelle da drin was kann der bisher, wie kann ich das integrieren aber. Die haben dann noch nicht so die maximale. Funktionsf├Ąhigkeit erreicht aber das wird sie auch bessern. Blickt man auf die Copilot Roadmap, was dort alles auf der Roadmap drauf steht in den Einzelapplikationen, was da kommt und das dauert jetzt auch keine 34 Jahre mehr, sondern das wird doch recht z├╝gig in den n├Ąchsten Monaten. Ihrer Zeit passiere ne, also das sollte man alles im Hinterkopf haben, wenn man sich damit auseinandersetzt, ist jetzt dieser Microsoft 365 Kop halt einfach besser oder schlechter als Jet GBT. Nee er ist nicht besser oder schlechter, er ist anders. Und. Jetzt kommt nat├╝rlich die Frage, OK, ich akzeptiere das mal und trotzdem habe ich jetzt noch nicht so ne gute Auswertung in Word bekommen oder ich hab Text in Word bekommen und auch meine powerpoint Folien waren jetzt wirklich noch nicht so richtig. Ich hab da einfach diesen prompt eingegeben und ja dann kommt da noch nichts Richtiges raus eigentlich, da m├╝sste auch viel besseres Ergebnis rauskommen. Und da kommt es nat├╝rlich dann darauf an, wie spreche ich denn mit meinem Copilot, was muss ich dem denn eigentlich sagen damit? Meine Anforderung oder mein Ziel, was ich habe mit dieser Anfrage so von dem Co Piloten abgearbeitet werden kann, dass ich, dass er damit was anfangen kann, damit er, dass er da arbeiten kann und dass er mir dann quasi das gew├╝nschte Ergebnis zur├╝ckliefern kann und das macht man in der Regel ja ├╝ber diese prompt, wobei die F├Ąhigkeit, die man dazu braucht, nicht dieses Prompting ist. Promping ist mehr so die. Texuelle. Vertexte wie sagt man das die Fakten? Es ist der textliche Darstellung dessen, was man eigentlich machen wollen, denn die eigentliche Aufgabe, die man beherrschen muss, ist die Aufgabendelegation. Denn der Co Pilot ist ja nichts anderes als ein Assistent. Wie stelle ich mir Menschen, Assistenten vor, dem ich eine Aufgabe ├╝bertrage und sage, Hey pass mal auf, ich brauche jetzt von dir folgendes ich h├Ątte gerne folgendes Ergebnis und m├Âchte dies und jenes haben, hier hast du ein bisschen. Material, auf dass du das aufsetzen k├Ânntest. Und bitte bearbeite mir das so, dass ich das nachher entweder als Blogpost verwenden kann oder dass das n Skript f├╝r n Video ist oder dass wir es n Whitepaper haben. Oder ist n Kundenangebot ist. Und bitte mach das mal f├╝r mich. So, und wenn ich ihm. Dies mitgegeben hab, da brauch ich keine eigene Sprache f├╝r, sondern ich muss einfach in der Lage sein so eine Aufgabe einfach mal ablaufm├Ą├čig inhaltlich zu durchdringen. Ich muss formulieren k├Ânnen, was ich f├╝r die Aufgabe brauche, was ich f├╝r Kontext habe, was ich f├╝r Quellen habe und welche ausgabeformate ich erwarte. So, und wenn ich das machen kann und an einen normalen lebenden Menschen delegieren kann, und der bringt mir das Richtige zur├╝ck, dann habe ich im Grunde alles, was ich auch f├╝r die Kommunikation an einen Co Pilot brauche, ja. Mein Lieblingsbeispiel daf├╝r ist immer, ich bin auf einer Konferenz, soll jetzt gleich n Vortrag halten vor Publikum und sage zu dem Betreuer der Konferenz nochmal bring mir doch bitte was zu trinken. Und was kann der mir jetzt bringen? Der kann mir jetzt optimal w├Ąre sicherlich ein Glas stilles Wasser, der kann mir aber auch n Liter Cola bringen, der kann mir n 10 Liter Eimer Milch bringen, der kann mir n Becher mit Gift bringen, der kann mir ne H├╝hnerbr├╝he bringen, der kann mir auch im 40 Jahre alten schottischen Whisky bringen oder? Einen doppelten Espresso kann der mir alles bringen, w├Ąre alles zu trinken, aber es w├Ąre. Und w├╝rde die Aufgabe tats├Ąchlich auch erf├╝llen, w├Ąre sie dann aber sinnvoll in meinem Sinne. Tats├Ąchlich erf├╝llt sicherlich nicht, ich w├╝rde sicherlich keinen Giftbecher trinken wollen, ich w├╝rde auch keine Br├╝he trinken w├╝rden, sondern ich w├╝rde dann schon sagen, Pass mal auf, bring mir doch bitte mal. Etwas zu trinken, damit ich w├Ąhrend des Vortrages keinen trockenen Mund bekomme und die ideale R├╝ckfrage w├Ąre dann mit oder ohne Sprudel, dann w├╝rde ich sagen, nee, bitte ohne Sprudel. Ich m├Âchte auch nicht w├Ąhrend des Vortrags aufsto├čen m├╝ssen, so und wenn dann ein gebildeter und exzellenter Assistent da ist, dem ich dann sage, du bist ein Assistent zur Betreuung von Sprecher auf einer Konferenz, dann wei├č der schon von Betreuung von Sprechen auf der Konferenz, der kennt das, der wei├č, dass die Sprecher normalerweise. Ein Glas stilles Wasser anfordern aus genau den genannten Gr├╝nden und kann das entsprechend bringen. Wenn ich das mit einem. Menschen entsprechend kommunizieren kann, kann ich das auch genauso mit einem Chatbot kommunizieren. Ich muss ihm halt nur die entsprechenden Anweisungen geben und das kann man mal ganz kurz durchspielen, das ist etwas, was man. Was ich jetzt auch, ich sag mal so aus, als Feedback aus Social Media Kan├Ąlen und verschiedenen Beitr├Ągen mitgenommen habe, ist von denjenigen, die mit Microsoft 365 Copilot richtig gut arbeiten und die von ihren. Wirklich erheblichen Verbesserungen und Einsparungspotenzialen berichten. Die haben sich wirklich hingesetzt und haben gesagt, OK, dann muss ich mal. Meine Aufgaben, meine Use Cases durchgehen und mal sehen, wie man die Mithilfe von Kopal optimieren kann. Ja, ganz einfaches Beispiel. Oder um noch mal einen Schritt weiter, Microsoft gibt ja ne ganze Reihe von Prompts schon vor, die mit denen ich mit dem Copilot kommunizieren kann. Das sind so ganz einfache Sachen, ne wenn dann die Seitenleiste aufmacht, fasse das Dokument zusammen, ja klar, das ist ja nur 815, das ist schon mal da ist f├╝r mich mal ein Einstieg und dann kann ich sehen was kommt dabei raus und dann kann ich sagen naja ist jetzt zusammengefasst aber viel zu allgemein, ich wollte das doch eigentlich f├╝r unser n├Ąchstes Vertriebsmeeting haben und da wollte ich ja nur die wichtigsten Punkte raus haben und da wollte ich doch auch nur aus dem Dokument was ich habe aus dem Bereich Wettbewerbsanalyse die wichtigsten Punkte daraus haben und dann h├Ątte ich die gerne bitte auch entsprechend aufbereitet gehabt. So dass ich die wichtigsten 5 Punkte habe, vielleicht noch mit kleinen Argumentationshilfen, vielleicht noch mit ein paar Ideen. Was k├Ânnte das f├╝r Auswirkungen auf unser, unser Unternehmen, unser Produkt, unser Gesch├Ąftsmodell haben und vielleicht noch 3 Fragen, die wir aufgrund dieser Informationen aus dieser Wettbewerbsanalyse auf diesem Vertriebsmitglied diskutieren sollten? Und wenn ich das f├╝r jedes, wenn ich da praktisch das Ausgangsdokument, was ich da habe, ein Branchendienst ist, der alle 2 Wochen kommt, der uns Informationen rund um unsere Branche, unsere Produktentwicklung, Market Marketing Aspekte, Marketing, Markt, Analyse und so weiter bringen, Wettbewerbsanalyse eben auch wenn ich das alle 2 Wochen immer mit aufs Vertriebsmitglied nehme und sage guck mal hier ist das neueste wieder, lasst uns dar├╝ber mal diskutieren, dann kann ich jetzt nat├╝rlich dieses entsprechend mit einem. Prompt oder mit einem Prompty, mit einer Diskussion mit dem Chatbot schon mal so vorbereiten, dass ich aus diesem 0815 standarddokument, was mir alle 2 Wochen in meinen Posteingang flie├čt, einfach schon mal ein Dokument vorbereiten kann, was einfach die Gespr├Ąchsgrundlage ist f├╝r unser n├Ąchstes Vertriebs Meeting und da geht man halt einfach Schritt f├╝r Schritt vor. Das ist dieses Basis prompt gutes, prompt besseres, prompt exzellentes prompt und das erarbeitet man sich Schritt f├╝r Schritt in der Diskussion um. In dem Austausch mit dem Co Piloten und wenn man dann. Ein fertiges, exzellentes prompt hat. Dann kann man dieses prompt einfach beim n├Ąchsten Mal schon auf. Neue Version dieses Branchenletters draufpacken und muss nicht noch mal alles neu arbeiten, sondern bekommt dann automatisch mit Knopfdruck schon mal gleich. Hier ist die Vorlage f├╝rs Vertriebsmeeting ja, also noch mal ganz kurz durchzugehen, weil das sind noch mal die wichtigen auch gehen muss. Wie gesagt, ich habe also diesen Branchendienst, da ist der Bereich Wettbewerbsanalyse drin, der ist wichtig f├╝r mein n├Ąchstes Vertriebsmeeting ich kann jetzt also dieses Word Dokument ├Âffnen und sage Fass mir das einfach mal zusammen, dass wir erstmal mein Ziel, ich h├Ątte gerne eine Zusammenfassung aus diesem Dokument, dann wird der Co Pilot das entsprechend zusammenfassen und wird mir dann sagen, in diesem Dokument steht das und das und das drin. OK, ich will ja nur die wichtigsten Punkte haben und ich will auch nur den Text f├╝r mein Vertriebsmeeting haben und brauche einen entsprechenden kurzen ├ťberblick und das kann ich dem Cupilo zu meinem Ziel noch mitgeben. Bisschen Kontext oder wei├č Vertriebsmeeting also sollten dann wahrscheinlich auch vertriebsfragen diskutiert werden und einen kurzen ├ťberblick, wichtigste Punkte ah ok, da will jetzt kein Blabla, sondern der will Fakten und das m├Âglichst kurz und dann kann ich ihm, das ist dann schon ein besseres prompt, da werde ich ein besseres Ergebnis bekommen, was schon eher als Vorlage f├╝r mein Vertriebsmeeting dienen kann und dann? Hin sagt eigentlich interessiert mich ja nur dieser Abschnitt ├╝ber die Wettbewerbsanalyse und bitte nimm die doch noch mal raus und sofern geb ich ihm auch ne Quelle vor, wo er noch mal genau gucken sollte, was ich eigentlich gerne h├Ątte und geb ihnen das noch mal als Information mit. Ne also ziel Zusammenfassung Kontext f├╝r Vertriebsmeeting und die Quelle die der Abschnitt ├╝ber die Wettbewerbsanalyse so und wenn das dann zur├╝ckkommt, dann kann ich mich noch hinsetzen und kann sagen okay das ist schon mal ganz gut, aber bitte fasse mir jetzt diese Beschr├Ąnkung und beschr├Ąnke dich doch jetzt auf die 5 wichtigsten Punkte. Und. Fasse die entsprechend zusammen in einer einfachen Sprache. Und ja, warum nicht? Gib mir doch mal deine Vermutung oder deine Auswertung, was diese 5 Punkte f├╝r Auswirkungen auf unsere Gesch├Ąftsmodell oder unsere Produkte haben k├Ânnten und erzeuge mir doch bitte noch mal 3 Fragen aufgrund dieser Ergebnisse dieser Wettbewerbsanalyse, die wir in der Vertriebs vertriebsmeeting diskutieren k├Ânnen. Und dann schicke ich dieses. Prompt, weil das jetzt sozusagen alle meine Ideen beinhaltet. Noch mal ab und dann werde ich ein prompt bekommen, ein ein Ergebnis bekommen, was genau das dann beinhaltet, also zumindest ausgew├Ąhlt, es wird sagen OK, in der Analyse stand vorne 5 Punkte 12345.1 blablabla in einfacher Sprache, blablabla. 2.3.4 ich denke Bewertung ich denke. 1 k├Ânnte Auswertung haben auf Produktgruppe A und das k├Ânnte bei uns Auswirkungen haben auf Produktpalette b. Das w├Ąre so der zweite Bereich und das Dritte w├Ąre und ihr k├Ânntet folgende Fragen diskutieren. Ist der Trend ist zwar da, aber sehen wir ihn auch und wie k├Ânnen wir diesem Trend begegnen? So und dann h├Ątte ich aus diesem einfachen Dokument mit Hilfe eines fertigen Prompts eine Vorlage f├╝r das Vertriebsmeeting f├╝r die Aktivit├Ąten gebaut, die ich dann mitnehmen kann, kann so dar├╝ber k├Ânnen wir jetzt diskutieren, hier ist schon das vorbereitete Material. Und wenn ihr noch mehr wissen wollt, dann k├Ânnt ihr hier in dieses Dokument tats├Ąchlich reinkommen, weil hier ist die Quellenangabe und k├Ânnt da noch mal genauere Informationen rausgehen und das lohnt sich nat├╝rlich und wie gesagt, in diesem Dialog. Arbeitet man mit einem Kopernel und dann kommt man auch zu promts und zu Ergebnissen, die einem wirklich helfen, dann wenn ich vorher erst mussten wir alles durchlesen, gucken, schauen was da drin steht, zusammenfassen, vielleicht noch entsprechend vorbereiten, vielleicht hab ich es gar nicht gemacht. Unser Vertriebsmeeting war einfach gar nicht so gut vorbereitet, wir haben da immer erstmal 10 Minuten dran rum doktern m├╝ssen, ja was ist jetzt eigentlich wichtig und so weiter und sofort und das sparen wir jetzt zum Beispiel ein in jedem Meeting, ich spare es in meiner Vorbereitungszeit ein und das ist nat├╝rlich, je komplexer jetzt diese Aufgabe ist und je h├Ąufiger sie vorkommt und je mehr man sie noch skalieren kann, desto sinnvoller. N├╝tzlicher w├╝rdest, und das sieht man auch bei vielen, die ihre Erfahrung mit dem Microsoft 365 Kopale teilen, auf Social Media Kan├Ąle. Und da gibt es erfreulicherweise doch schon einige. Die auch schon teilweise l├Ąnger mit dabei sind, die also auch schon im Early Adopter Programm mit dabei waren. Und die haben die ver├Âffentlichten dann mal so ihre Prompts und dann sieht man, die sind gar nicht so lang. Das sind dann vielleicht 78 Zeilen, aber das was er da macht, Oh das ist genau auf seinem Workflow ah guck mal, da hat er genau ├╝berlegt wie funktioniert das oder hat sie genau sich ├╝berlegt, wie k├Ânnte hier das Ergebnis was ich immer mit der Hand produziere produziere ├╝ber so einen Co Piloten produziert werden das. Die Kunst des Promptings und das kann man ├╝ben. Und das insofern sind diese vielen einfachen prompt, die Microsoft ja im Microsoft 365 Kopern an jeder Ecke und Ende versteckt hat. Ja sind in dem prompt ├ťbersichten im Cupal Lab oder in den. Einzelnen Seiten, das gibt es ja immer schon 23 Vorschl├Ąge oder auch wenn er ne Frage gestellt hat, hier sind noch mal 3 Fragen die er weiter fortgehend stellen k├Ânnt, die sind sehr hilfreich um da n Einstieg zu finden, das ist nicht die Endstation, das ist der Einstieg der euch ermuntern soll ach guck mal, was kann ich hier noch mal machen und wie kann ich jetzt hier loslegen und dann hei├čt es aber selber anhand des pers├Ânlichen konkreten Use Cases Schritt f├╝r Schritt zu analysieren, was mache ich da eigentlich, was h├Ątte ich gerne f├╝r ein Ergebnis, was soll das, was brauche ich f├╝r Informationen und. Diesen prompt mit einzubinden. Das ist die Kunst des Promptings, und wenn ihr so arbeitet, dann k├Ânnt ihr auch jetzt schon mit dem Microsoft 365 Kopern richtig gut arbeiten, produktiv arbeiten und vor allen Dingen sicher mit euren Unternehmensdaten arbeiten. Und das liefert euch kein tschet GBT in dieser Art und Weise und. Die Hoffnung schon auf zuletzt. Es wird alles noch viel besser, permanent rollen ja neue Features jetzt auch im Copilot aus und auf der Roadmap hab ich auch schon gesagt, steht ja auch noch ne ganze Menge drauf und insofern wird alles noch besser und noch sch├Âner und noch runder so und das war es f├╝r heute. Also aus meiner Sicht nochmal raus wie man sich wirklich die Welt des Microsoft 365 Co Pilot erschlie├čen kann und. Da ist auch noch nicht alles perfekt. Um Gottes Willen, das war jetzt nicht die Auskunft, aber ihr k├Ânnt f├╝r euch f├╝r Eure Use Case dort L├Âsungen schaffen, die nicht perfekt sind, aber die euch richtig helfen und Zeit und M├╝hen und Aufwand ersparen und es damit. Produktiv einsetzen wichtig ist nur, dass man Microsoft 365 Copilot auch verstanden hat. Hm wozu gibt es dann diesen Podcast? Ach genau aus diesem Grunde, insofern freut es mich immer, dass ihr dabei seid, dass ihr zugeh├Ârt habt. Vielen Dank, schreibt gern Feedback daran und wenn ihr ein prompt gerne mit anderen teilen wollt, dann schickt mir doch ein Feedback und dann gucken wir mal rein, ob es so eine prompt Analyse machen k├Ânnen. Vielleicht machen wir mal so einen live prompt Hacking als Livestream. Ja, eine gute Idee nehme ich mal mit auf meine Arbeitsliste in dem Sinne vielen Dank f├╝rs Zuh├Âren. Wie sagt man Spreads? The Word also teilt die Botschaft, animiert andere, auch diesen Podcast zu h├Âren. Er soll ja helfen und unterst├╝tzen und gerne auch ein Like und einen Kommentar. Es freut mich, vielen Dank und dann bis zum n├Ąchsten Mal. Your Copilot der Podcast, der hilft, die k├╝nstliche Intelligenz in der Microsoft 365 Welt zu verstehen und produktiv anzuwenden. Mit eurem Co Piloten Michael Greth.